« Retour à la liste des articles

3ème jour de rallye et premiers cols / Dritter Tag der Rally und erste Pässe

Réveil sous la pluie, mais alors que nous rejoignons notre Focus électrique, le soleil fait son apparition. Départ à heure fixe aujourd’hui, et, dès les premiers kilomètres nous devons franchir notre premier col, qui culmine à plus de 1600 mètres d’altitude.

Nous franchisons de magnifiques torrents. En voiture électrique nous roulons sans un bruit ce qui nous permet d’entendre les oiseaux. Incroyable sensation, après un tour du monde en bateau solaire, que de retrouver cette  mobilité douce et silencieuse.

Après avoir bien sollicité notre batterie pour atteindre notre altitude maximum, c’est magique de redescendre et de voir notre voiture se recharger grâce à notre moteur, devenu génératrice.

La route est splendide. Nous en profitons pour prendre de belles images. Après une dernière montée nous arrivons à Techendorf, village coincé entre les montagnes et le lac de Weissensee. Cet endroit est un lieu de villégiature en été et une station de ski en hiver.

Nous sommes les premiers, car nous avons réalisé deux étapes d’une seul traite, pour nous permettre de préparer la conférence que je vais donner ce soir ici pour les habitants de la région et les participants de la WAVE.

Nous profitons d’une petite pause pour nous reposer sur une terrasse devant ce beau lac. Si vous ne savez pas où aller pour vos vacances, ici vous serez bien surpris et l’accueil est très chaleureux.

Bon début de semaine à vous tous.
Raphaël & Alain

 

Tesla, Sparow, Tesla
Tesla, Sparow, Tesla
Toute la Wave sur le pont
Toute la Wave sur le pont

Deutsch Version

Sonntag, 30. Juni

Beim Aufstehen hat es noch geregnet, als wir aber bei unsere Ford Focus Electric waren, drückt die Sonne durch. Der Start erfolgt gemäss Zeitplan auf die Minute genau. Bereits auf den ersten Kilometern befinden wir uns auf dem Aufstieg auf einen Pass von 1600 Metern Höhe.

Wir fahren über wunderbare Bergbäche. Das Elektrofahrzeug macht keinen Lärm und wir hören sogar die Vögel zwitschern. Das ist ein unglaubliches Erlebnis. Nach der Weltumrundung mit einem Solarboot hätte ich nie erwartet, dass ich diese sanfte und stille Art der Fortbewegung noch einmal erleben könnte.

Auf dem Aufstieg haben wir unsere Batterien gebührend beansprucht. Beim Herunterfahren füllen sie sich selber wieder auf, denn der Der Motor wird nämlich zum Generator. Das hat fast etwas magisches.

Die Strasse ist sensationell. Wir schiessen schöne Fotografien. Nach einem letzten Aufstieg erreichen wir Techendorf. Diese Ortschaft ist zwischen die Berge und den Weissensee gezwängt. Im Sommer geniessen die Besucher hier die Frische, im Winter ist es ein Skiort.

Wir sind die ersten, die hier ankommen, da wir zwei Etappen zusammengehängt haben. So kann ich den Vortrag vorbereiten, den ich heute Abend vor den Einwohnern und den WAVE-Teilnehmern halten werde.

Wir nutzen diese Pause und erholen uns auf einer Terrasse, die auf den schönen See hinausgeht. Falls Sie noch kein Urlaubsziel gefunden haben, das hier ist ein Geheimtipp.

Allen einen guten Wochenstart

 

Raphaël & Alain

 

 

Chateau_AutrichienEnfin une borneAlain_devant_lacRecharge_Sk VielBorne de chargenotre hotel